Königsschießen 05.08.2017

Am 05.08.2017 hieß es wieder einmal Gut Schuß. Ein neuer König wurde ausgeschossen. Bei einigermaßen gutem Wetter traten mehr als 70 Schützen und Schützinnen zum Königsschießen an. Nach einem Stechen stand der neue König dann zu später Stunde fest.

Friedhelm Plöger der neue Schützenkönig der Schützenvereinigung Humfeld, seiner Königin Toni Plöger sowie dem Hofstaat mit Isabell u. Matthias Heil , Nicole u. Heiner Meier
abgerudet wird der Hofstaat durch den Thronoffizier Klaus Pagel.
Bereits im Vorfeld wurde der neue Kinderschützenkönig ausgeschossen.
Paul Eikermann zu seiner Königin wählte er sich Anastasia Schwinck.

Impressionen Königschießen 2017

 

Vorbereitung Schützenfest 2017

Die ersten sichtbaren Vorbereitungen für das Schützenfest 2017.
Ohne die helfenden Hände im Hintergrund, wäre es nicht möglich. So taten sich zu später Stunde die helfenden Hände zusammen und brachten die Beschilderung für das Schützenfest 2017 an.

Königsschießen 2017

Königsschießen am 05. August 2017
Hierzu sind alle Kinder der Gemeinde Dörentrup ab 6 Jahren
eingeladen- es besteht keine Mitgliedspflicht!
Das Kinderkönigsschießen beginnt ab 14.00 Uhr auf dem
Schießstand.
Die Kinder schießen mit dem Lasergewehr!
Das Königsschießen beginnt gegen 15.00 Uhr.
Der neue Schützenkönig wird gegen 19.30 Uhr bekannt gegeben.

Königsabschied 2017

Time to say goodbye
oder wie sagte das Königspaar mit einem weinenden und einem lachenden Auge…….

Time to say googbye

2 Jahre sind vergangen, wie schnell doch die Zeit vergeht. Am 17.06.2017 feiert unsere Majestät seinen Königsabschied.

Die Schützenvereinigung Humfeld bedankt sich bei unserem Königspaar sowie deren Hofstaat für die tolle Zeit.

Wir treffen uns am 17.06.2017 um 14:00 Uhr am Restaurant Reiterstuben.

Teilnahme an der Schießsportwerbewoche KKSV Schwelentrup.

Unser erfolgreiche Jugendabteilung konnte sich wieder einmal unter Beweis stellen.
Anläßlich der 36. Sportwerbewoche des KKSV Schwelentrup belegte unsere Jugendabteilung von 12 Mannschaften die Plätze 3, 4 und 10.

Liebe Eltern,

wir möchten auf unserer Internetseite gerade auch Kinder und Jugendliche ansprechen, die sich für den Schießsport und das Vereinsleben der Schützenvereinigung Humfeld interessieren. Da das Schießen leider nicht so bekannt und akzeptiert wird wie Fußball oder andere Sportarten, möchten wir Ihnen an dieser Stelle einige Informationen geben, von denen wir wissen, daß es die Erziehungsberechtigten interessiert:

Da es sich bei unseren Sportgeräten um Waffen handelt, stellt sich bei den meisten Eltern zunächst die Frage der Sicherheit. Gerade der verantwortungsvolle Umgang mit den Waffen ist es, den man nur unter sachkundiger Aufsicht erlernen kann. Bevor man den Schießstand das erste Mal mit einem Gewehr oder einer Pistole betreten darf, bekommt man eine eingehende Unterweisung in den sicheren Umgang mit den Sportgeräten. Die Aufsichten auf dem Stand besitzen alle eine vom Dachverband bestätigte Waffensachkunde, der Schießstand selbst, wird alle zwei Jahre polizeilich auf seine Sicherheit überprüft.

Sportschießen ist neben Schach eine der sichersten Sportarten überhaupt. Der Schießsport erfordert Konzentration, Körperbeherschung und Ausdauer. Leider denken viele, wenn es nicht um „schneller, höher, weiter“ geht, handelt es sich nicht um Sport – aber jeder, der schon ein Mal versucht hat, mit einem Gewehr, ohne Zielfernrohr, in zehn Meter Entfernung eine Zehn, mit einen Durchmesser von einem Millimeter zu treffen, weiß, daß dazu einige Übung und Erfahrung notwendig sind. Die Kunst des Schießens liegt zum einen in der Körperbeherschung. Es gilt, seinen eigenen Körper für den Moment der Schußabgabe so unter Kontrolle zu haben, daß es den Schuß nicht verreißt und die Kugel neben dem Ziel landet.

Besonders für Kinder und Jugendliche ist dies eine Übung, die einige Überwindung kostet. Es bedarf daher auch einer Menge Konzentration, wenn jeder Schuß sein Ziel erreichen soll. Die Fähigkeit, sich über einen längeren Zeitraum nur auf sich und sein Ziel zu konzentrieren, ist auch für das Lernen in der Schule eine gute Übung. Mentalen Ausgleich verschafft der gesellige Teil der Vereinslebens.

Nachruf

Die Schützenvereinigung Humfeld trauert über den Tod ihres Ehrenoberst und Gründungsmitglied Horst Szamaitat.

Der Mensch geht, die Gedanken an ihn bleiben.

Die Beisetzung findet am 30.05.2017 um 13:30 Uhr auf dem Friedhof in Bega statt.
Wir treffen uns an diesem Tag um 13:15 Uhr am Friedhof in Bega in Uniform.