Foto Nachmittag 2024

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
Mein Ziel war es einmal das gesamte Bataillon zu fotografieren.
Weiter hin möchte ich an diesem Tag von jedem „Funktions“ Mitglied ein Portrait Foto für unsere Webseite machen.

Termin ist der 06.07.2024 ab 13:00 Uhr auf dem Schießstand.
Ich selber spendiere wie schon gesagt 100 Bratwürstchen, Senf und Ketshup , Toastbrot sowie die Bratwurstpappen.
Die Tauben haben vom Dach gesprochen, dass ein Mitglied ein paar Liter Kaltgetränke spendieren möchte.

Ich benötige jedoch einen „Grillmeister“ der Die Wurst grillt.
Es würde mich auch sehr freuen, wenn unsere Damenkompanie für Kaffee und Kuchen sorgen würde.
Ich bitte euch alle am 06.07.2024 ab 13:00 Uhr auf dem Schießstand bei dem Fotonachmittag teil zu nehmen!

Tradition VS Schützenvereine

Was ist der Sinn vom Schützenverein?
Die ursprüngliche Funktion und Aufgabe der Schützen bestand darin, die Städte nach außen zu schützen. Dafür waren einige ausgewählte Männer zuständig, die verlässlich waren und gut mit den Waffen umgehen konnten. Die Städte konnten also sicher sein, sich gegen Banden von Plünderern zur Wehr setzen zu können.

Heut zu Tage wird das aber alles ganz anders wahr genommen.
Wir möchten heute einmal Aufklären und aufräumen zu den vielen negativen Kommentaren in den social Medien.

Ich bin rein, mein Herz ist klein,
gern möchte ich ein Schütze sein.
Schütze, wie mein Großpapa!
Frisch und fröhlich steh‘ ich da.
Wenn ich groß bin – wär’s gelacht,
kauf ich mir ’ne Schützentracht.
Stolz will ich den Frack dann tragen
und das Eichenlaub am Kragen.
Ein Gewehr, mit dem die Luft
Kugeln in die Ferne pufft,
und mit dem man treffen kann,
so ein Ding schaff‘ ich mir an.
Werd‘ ich einmal „König“ sein,
lad‘ ich Euch zum Freibier ein,
rufe laut mit voller Kraft:
„Hoch lebe die Schützenbruderschaft!“

Vor Jahren wurde dieser Text noch ganz anders gesehen als heute.
Heut zu Tage, wo WhatsApp, Facebook, Instagram und co. im Vordergrund stehen, wird es für so gut wie alle Vereine schwer Nachwuchs zu gewinnen.
Schützenvereine haben es da besonders schwer.
Das Klischee, dass über die Schützenvereine heut zu Tage an der Tagesordnung ist, muss man einfach wieder aus der Welt schaffen.
Viele Mitglieder in Schützenvereinen sind echte Leistungsträger im Schießsport.
Wir sind ein relativ kleiner Verein. Zum Thema „Schützenfeste der Schützenvereinig-Humfeld“
Im Vorfeld bekommen wir viele Anfragen, gibt es top Acts usw.
Nach dem Schützenfest hagelt es viele negative Stimmung.
Ein Schützenfest zu organisieren kostet neben Zeit für uns auch eine Menge Geld.
Mitgliederschwund und dadurch fehlende Beiträge machen es uns zusätzlich schwer.

wir möchten auf unserer Internetseite gerade auch Kinder und Jugendliche ansprechen, die sich für den Schießsport und das Vereinsleben der Schützenvereinigung Humfeld interessieren. Da das Schießen leider nicht so bekannt und akzeptiert wird wie Fußball oder andere Sportarten, möchten wir Ihnen an dieser Stelle einige Informationen geben, von denen wir wissen, daß es die Erziehungsberechtigten interessiert:

Da es sich bei unseren Sportgeräten um Waffen handelt, stellt sich bei den meisten Eltern zunächst die Frage der Sicherheit. Gerade der verantwortungsvolle Umgang mit den Waffen ist es, den man nur unter sachkundiger Aufsicht erlernen kann. Bevor man den Schießstand das erste Mal mit einem Gewehr oder einer Pistole betreten darf, bekommt man eine eingehende Unterweisung in den sicheren Umgang mit den Sportgeräten. Die Aufsichten auf dem Stand besitzen alle eine vom Dachverband bestätigte Waffensachkunde, der Schießstand selbst, wird alle zwei Jahre polizeilich auf seine Sicherheit überprüft.

Sportschießen ist neben Schach eine der sichersten Sportarten überhaupt. Der Schießsport erfordert Konzentration, Körperbeherschung und Ausdauer. Leider denken viele, wenn es nicht um „schneller, höher, weiter“ geht, handelt es sich nicht um Sport – aber jeder, der schon ein Mal versucht hat, mit einem Gewehr, ohne Zielfernrohr, in zehn Meter Entfernung eine Zehn, mit einen Durchmesser von einem Millimeter zu treffen, weiß, daß dazu einige Übung und Erfahrung notwendig sind. Die Kunst des Schießens liegt zum einen in der Körperbeherschung. Es gilt, seinen eigenen Körper für den Moment der Schußabgabe so unter Kontrolle zu haben, daß es den Schuß nicht verreißt und die Kugel neben dem Ziel landet.

Besonders für Kinder und Jugendliche ist dies eine Übung, die einige Überwindung kostet. Es bedarf daher auch einer Menge Konzentration, wenn jeder Schuß sein Ziel erreichen soll. Die Fähigkeit, sich über einen längeren Zeitraum nur auf sich und sein Ziel zu konzentrieren, ist auch für das Lernen in der Schule eine gute Übung. Mentalen Ausgleich verschafft der gesellige Teil der Vereinslebens.

Wir möchten auch noch einmal auf eine „neue Schießabteilung“ hinweisen.
Das Blasrohrschießen.
Das wichtigste Ziel im Visier der Schützen ist die Gemeinschaft!
Häufig wird der Schützenverein als reine Feiergemeinschaft von der Öffentlichkeit wahrgenommen. Doch das Schützenfest ist zwar ein zentraler Bestandteil des Vereinslebens und der feierliche Höhepunkt des Jahres. Aber das Leben im Verein ist weitaus vielfältiger und spannender, als es die gängigen Vorurteile und Klischees vermuten lassen. Die Schützen sind eine enge, soziale Gemeinschaft, die das ganze Jahr über füreinander da ist und in der jeder für den anderen einsteht. Denn die Schützengilde hat ihren Ursprung in einer Jahrhunderte alten Solidargemeinschaft. Die Gruppe schenkt dem Einzelnen Rückhalt, Kraft und ein abwechslungsreiches soziales Leben.

Je nach Region und Tradition unterscheiden sich die einzelnen Vereine in ihren Aktivitäten. Ganz typisch für jeden Verein sind aber die zahlreichen Aktivitäten und Festivitäten, die sich rund um das jährliche Schützenfest ranken. Circa einen Monat vorher wird der Zweig zur Stange gebracht und wenige Tage vor dem eigentlichen Fest, wird gemeinsam der „Vogel“ in einer abendlichen Vorfeierstunde schon mal ausführlich betrachtet, oder „bekiekt“, wie es in manchen westfälischen Regionen genannt wird. Kurz vor dem Fest wird „das Grün abgeholt“ und natürlich gehört auch das Kränzen und Rosen machen in gemeinschaftlicher Runde zu den schönen Vorbereitungen. An den Feiertagen des Schützenfestes wird auch die Verpflichtung zum Brauchtum und Tradition deutlich. Denn an diesen Tagen finden Feierstunden für die Gefallenen statt und auch der Kirchgang gehört zum Kern des Festablaufes. Beim Schießen, Marschieren, Feiern und Musizieren herrscht dann eine unbeschwerte und heitere Stimmung. Der Umzug durch die Innenstadt gehört dabei zu den Höhepunkten. Hier präsentiert sich der Schützenverein stolz in Uniform. Die große Gemeinschaft der Schützen zeigt ihre Präsenz in einem einheitlichen Erscheinungsbild, alle Zuschauer jubeln den Vereinsmitgliedern begeistert zu!
Der Spielmannszug, beziehungsweise die Musikkapelle ist ein wichtiger Teil der Schützengilde. Seine Mitglieder treffen sich regelmäßig, um die Märsche und Standlieder zu üben. Keine Frage, dass es auch bei diesen Treffen höchst gesellig und lustig zugeht.
Ganz groß auf den Fahnen der Vereine steht auch das Thema Jugendarbeit. Hier wird dem Nachwuchs allerhand geboten, das reicht von sportlichen Aktivitäten und Gruppenreisen bis zu modern ausgelegten Feiern. Und auch die Familien kommen nicht zu kurz. Wohl jeder Verein veranstaltet einen extra Familientag in den Sommermonaten. An diesem Tag stehen die Kinder und die Paare im Mittelpunkt der Geselligkeit.
Die vereinsinternen Schießmannschaften betreiben ihr Hobby das ganze Jahr über, oft beteiligen sie sich an regionalen oder gar überregionalen Wettbewerben.

Was erwartet ihr von uns?

Gerne per Mail an presse@schuetzenvereinigung-humfeld.de

Vatertag 2024

Die Schützenvereinigung-Humfeld e.V. wünscht allen Vätern einen schönen Vatertag.

„Auch wenn ich vielleicht nicht immer das beste Kind der Welt war, so warst du für mich doch immer der beste Vater der Welt. Alles Gute zum Vatertag! Seit meiner Kindheit bist du mein großes Vorbild und ein Freund an meiner Seite. Ich könnte mir keinen besseren Vater wünschen!“
*
don’t drink and drive!

Fotonachmittag

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder.
Als euer Vereinsfotograf begleite ich die Schützenvereinigung-Humfeld nun schon seit mehr als ein paar Jahre. Viele Fotos auf zahlreichen Veranstaltungen habe ich gemacht.
Ein Foto habe ich aber bis heute nicht machen können.
Ein Foto vom gesamten Bataillon.
Das möchte ich dieses Jahr noch umsetzen.

Es würde mich sehr freuen, wenn ALLE an dem Fotonachmitag teilnehmen.
Ich denke, dass unsere Damenkompanie für Kaffee und Kuchen sogen würde.
Ich selber spendiere 100 Bratwürstchen. (dazu brauche ich natürlich einen „Grillmeister“)
Eine Taube hat vom Dach gesprochen, dass ein Vereinsmitglied noch ein paar Liter Kaltgetränke spenden möchte.

Ein Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Euer Vereinsfotograf.

Newsletter für alle

Informationsaustausch in der Zeit des Internets.
Fast jeder hat heut zu Tage eine E-Mail Adresse.
Wir haben uns sehr oft Gedanken gemacht, wie wir so gut wie alle stets erreichen können.
Nicht jedes Mal können wir es über die „Presse“ machen. Auch per Brief an alle würde den Rahmen oft sprengen.
Aus diesem Grund hatten wir den „Newsletter“ eingeführt. Eure E-Mail Adresse wird nicht weiter bekannt gegeben!
Wichtige Schützennews können so einfach schnell weiter gegeben werden.
Meldet euch doch bitte einfach bei den „Newslettern“ an.
Zur Newsletter Anmeldung geht es hier


„Zitat eures Vereinsfotografen, Medienoffizier, stelv Oberst“
Ich wurde in der Vergangenheit oft angesprochen, warum gibt es keine Infos?
Wir haben die Internetseite, die Facebookseite und eine WhatsApp Gruppe sowie einen Instagram Account und dennoch erreichen wir nicht immer alle Mitglieder.
Bitte tragt euch doch einfach in die „Newsletter“ ein.

Nordlippe Pokal 2024

Die Schützenvereinigung-Humfeld e.V.
gratuliert unsererm Schützenbruder Jeffrey Lewis zum ersten Plartz in der Disziplin Luftgewehr beim Nord Lippe Pokal.
Bei schönem Wetter und guter Laune verbrachten wir ein paar schöne Stunden bei unseren Schützenfreunden in Barntrup.
Weitere Bilder findet ihr in der Galerie.
Bilder Nord Lippe Pokal 2024

Jeffrey Lewis Schützenvereinigung-Humfeld und Vanessa Freischläger 1. Vorsitzende Schützenverein Barntrup

Alle Sieger Nord Lippe Pokal

Gemeinsam sind wir stark Nordlippe Pokal

Guten Morgen zusammen, frei nach dem Motto „runter vom Sofa und rein in die Uniform“ Neben einer tollen Mannschaft wollen wir natürlich auch unserer „Schießmannschaft“ zeigen, dass wir hinter ihnen stehen. Nordlippe Pokal seit bitte dabei und zeigt den anderen Vereinen, dass auch wir zusammen halten. 13:45 Uhr fährt der Bus ab Reiterstuben los.

Nur gemeinsam sind wir stark

Offener Brief von eurem „Vereinsfotografen, Medienoffizier, Pressewart und stelv. Oberst.
„ohne Absprache mit dem Vorstand“
Ich habe lange darüber nachgedacht einen solchen Beitrag öffentlich zu machen.
Heute finde ich den Mut es einfach zu tun.
Euer Vereinsfotograf Ralf Klockenkämper
An alle Vorsitzenden der Vereine der Gemeinde Dörentrup, gerne können wir uns doch einmal zusammen an den „runden Tisch“ setzen um gemeinsam etwas für das gesamte Vereinsleben auf die Beine zu stellen.
Bei Interesse schreibt mich einfach an: presse@schuetzenverein-humfeld.de.

Das Vereinsleben in der Gemeinde Dörentrup.
Es gibt zahlreiche Vereine in der Gemeinde Dörentrup.
Wir müssen den „Schulterschuss“ zusammen finden, damit auch in Zukunft, alle Vereine in der Gemeinde Dörentrup zusammen weiter bestehen können.
Viele Vereine haben es heut zu Tage schwer Nachwuchs zu gewinnen.
Viele Vereinsmitlieder sind in einem, Alter angekommen, in dem es ihnen schwer fällt an den Veranstaltungen noch rege teil zu nehmen. Ich appeliere an die jüngeren Mitglieder, geht einmal in euch und unterstürtzt weiter das Vereinsleben.
Die Schützenvereinigung-Humfeld e.V. ist im Vergleich zu anderen Vereinen relativ klein geworden.
Als euer Vereinsfotograf verfolge ich in Bild und Text nun schon viele Jahre den Verein.
Leider ist es so, dass die aktive Teilnahme an den Veranstaltungen immer mehr nach lässt.
Sei es aus „altersgründen“ oder an „desinteresse“
Als euer Vereinsfotograf, weiß ich, dass ich keinen zwingen kann an den Veranstaltungen teil zu nehmen. Mir ist schon bewußt, dass ich mit diesem Text dem einen ader anderen auf die „Füße treten werde“
Ich meine aber nur wenn man auf Probleme aufmerksam macht, dann findet man auch eine Lösung.